Kontakt   Impressum
Welpengruppe in der Vereinshundeschule

Vereinshundeschule

Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben. (Konfuzius)


Viele Hundevereine bieten mit ihren ehrenamtlich besetzten, öffentlichen Hundeschulen eine Anlaufstelle für Hundebesitzer.

Von 2002 bis Herbst 2008 beteiligte ich mich an der Vereinshundeschule des Schäferhundevereins Berlin Biesdorf-Mahlsdorf. Nach der Einarbeitung übernahm ich dort selbständig als Übungsleiter verschiedene Gruppen. Die Anfängergruppen machten mir viel Freude, später engagierte ich mich über viele Jahre in meiner Lieblingsgruppe, der Welpengruppe.

Ab 2008 unterstützte ich zeitweise als Übungsleiterin die Welpengruppe im DVG Verein MV Berlin-Rahnsdorf.

Sicherlich sind an Vereine angegliederte Hundeschulen oft der erste, kostengünstige Anlaufpunkt für interessierte Hundebesitzer. Die Motivation und Kenntnisse der dort ehrenamtlich eingesetzten Hundetrainer, wie damals meine auch, sind "mehr oder weniger" nur von eigenen Erfahrungen und Erlebnissen geprägt und weichen oft von Vereinstrainer zu Vereinstrainer ab.

Die Ausbildung ist deshalb leider oft widersprüchlich und qualitativ stark schwankend. Der Lernerfolg stellt sich nicht (teilweise auch wegen viel zu großer Gruppen) oder in nicht ausreichendem Maß ein.

Besonders negativ sind mir Trainer aufgefallen, die Gewalt als Lernmethode gegenüber dem Hund anwenden, wie z.B. der "altertümliche" Leinenruck mit anschließendem Lob bei der Leinenführigkeit, der Schlag auf das Hinterteil wenn der Hund sich nicht setzt wenn man es ihm sagt, sowie ihren Hundeschülern darlegen, dass der Mensch den Hund "dominieren" soll, der Hundehalter wäre das "Alphatier". Das ist die Geburtsstunde für so manches Problemverhalten!

Seien Sie kritisch bei solch veralteten, überholten Ausbildungsmethoden und Denkweisen! Lassen Sie sich vom Empfehlenden erklären, warum Ihr Hund eingeschüchtert und körperlich "gestraft" werden soll, um ein Trainingsziel zu erreichen!

In der modernen Hundeerziehung arbeitet man heute anders. Ich erkläre Ihnen das gern!