Kontakt   Impressum   Datenschutz

Meine Hunde

Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde. (James Gardner, Englischer Schäfer)


v. l. n. r. Suse, Sepp und Donka (†)

Meine Hunde "Suse + Benny" leben mit meinem Mann und mir gemeinsam in unserem Haushalt. Sie nehmen unmittelbar an unserem Familienleben teil, - sie sind Teil unserer Familie und bedeuten uns viel ... . Hunde sind für uns eine Bereicherung.  Jeden Tag zeigen Sie uns, dass sie die Nähe zum Menschen "brauchen" und sich nur in ihrer sozialen Gruppe sicher- und wohlfühlen.

In diesem Kapitel stelle ich Ihnen meine Hunde vor ...

Suse (Labrador-Retriever)

Benny (Eurasier/Schäferhund-Mix)


Wenn ich nun beginne über unsere bereits verstorbenen Hunde zu berichten

... sehen Sie mir bitte ein paar sentimentale Gedanken nach. Es ist nicht einfach einen Nachruf über einen geliebten Freund zu schreiben. Es ist mir im Grunde genommen überhaupt erst nach vielen Monaten möglich. Viele Erinnerungen kommen hoch ... die Trauer ist plötzlich wieder ganz nah.

Leben und Tod gehören zusammen ... wir als Hundehalter haben eine Fürsorgepflicht für unsere Hunde. Wer sich FÜR einen Hund entscheidet muß auch bereit sein, den letzten gemeinsamen Gang mit seinem Hund zu gehen.

Wir Hundehalter müssen den "richtigen Zeitpunkt" für ein solche Entscheidung finden und damit leben. Ziehen Sie Ihren Tierarzt hinzu der Ihren Hund kennt, beraten Sie sich in der Familie. "Zu früh" ist leider genauso falsch, wie "zu spät" ! Für meine (auch ehemaligen) Kunden stehe ich für ein Beratungsgespräch natürlich ebenfalls zur Verfügung.

Aus eigenem Erleben kann ich nur sagen, bleiben Sie "stark, gefaßt und ruhig",- geben Sie Ihrem Hund zum letzten Mal Ihre Stärke und Sicherheit. Es bleibt später Zeit zu trauern. Bleiben Sie bis zum letzten Atemzug bei Ihrem Hund! Er braucht Sie jetzt mehr als jemals zuvor !

Ihre Anwesenheit und beruhigende Worte macht es Ihrem Hund leichter "loszulassen", die vertraute Umgebung, der Lieblingsplatz Ihres Hundes beruht und gibt Geborgenheit. Helfen Sie mit das Ihr Gefährte(in) ohne Angst, schnell und schmerzlos über die Regenbogenbrücke gehen kann. Ihr Tierarzt weiss was zu tun ist ... .

Auch wenn Sie es sich momentan vielleicht noch nicht vorstellen können,- der beste und größte Trost ist die Entscheidung erneut einen Hund aufzunehmen.

Sepp † (Deutscher Schäferhund)

Jago † (Deutscher Schäferhund)

Donka † (Deutsche Schäferhündin)

Püppi † (Boxer-Mix-Hündin)

Anton † (Deutscher Schäferhund)